Donnerstag, 23. November 2017

Jemen Center

Als wir morgens im Konservatorium angekommen waren, haben wir unsere Songs weiter geübt, um für das Konzert am Sonntag fit zu sein. Als wir die Probe beendet hatten, stand ein Besuch im Jemen Center in Rosh HaAiyn  auf dem Tagesplan. Dort bekamen wir typisches "Yemen-Food", was teilweise sehr scharf war.

Auch die Geschichte Rosh HaAiyns wurde uns im Rahmen einer tollen Ausstellung näher gebracht. Rosh HaAiyn war vor circa 60 Jahren ausschließlich ein Zeltlager für geflüchtete Menschen aus Jemen, was man sich heute mit den vielen Häusern kaum vorstellen kann.
Am Ende haben wir eine jüdische Hochzeit hautnah miterleben können.


Dazu wurde gesungen, getanzt und jedem wurde ein bisschen Henna auf die Hand geschmiert, welches selbst nach dem Abwaschen noch eine orangene Färbung auf der Hand hinterließ.


 
Der Tag wurde mit einem Jazz-Konzert in Herzliya beendet.
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten